Love World Peace Parade in Berlin: Nach 14 Jahren wieder eine Techno-Parade in der Hauptstadt

 Neue Loveparade soll am 10. Juli 2021 stattfinden

Techno-Fans sollten sich den 10. Juli kommenden Jahres im Kalender anstreichen: An dem Samstag könnte nach aktuellem Stand die neue Loveparade in Berlin stattfinden, wie die gemeinnützigen GmbH «Rave the Planet» am 03. März 2020 mitteilte.

«Es ist alles vorbereitet. Nun kommt es darauf an , ob die Leute die Parade wollen», sagte eine Sprecherin. Die Veranstalter wollen bis zum Jahresende mindestens 1,5 Millionen Euro Spenden sammeln, damit die neue Parade stattfinden kann. Bisher sei mehr als eine halbe Million Euro zusammengekommen.
 
Spender können für fünf Euro kleine Raver-Figuren wie «Raving Rosi» oder «Loving Axel» kaufen, die auf einem 50 Meter langen Modell der Straße des 17. Juni aufgebaut werden sollen. Die Straße des 17. Juni war die traditionelle Love-Parade-Meile.
 
Die Loveparade war eine von 1989 bis 2010 veranstaltete Technoparade mit 1,5 Millionen Besuchern im Jahre 1999. Die Veranstaltung entwickelte sich im Laufe der Jahre von einem kleinen Straßenumzug der West-Berliner Technomusikszene zunächst zu einer international exponierten Veranstaltung der Technokultur und später zum Massenspektakel und Marketingevent. Die Parade fand von 1989 bis 2006 in Berlin und ab 2007 bis 2010 an wechselnden Orten im Ruhrgebiet statt. In den Jahren 2004, 2005 und 2009 wurde sie nicht durchgeführt. Seit dem Unglück bei der Loveparade 2010 in Duisburg fanden keine Veranstaltungen mehr statt.